DEUTSCH

Informationsmaterial

Wir bauen PV-Anlagen aus Leidenschaft.

Begriffe

kWp

Kilowatt peak ist die Spitzenleistung, die von der Anlage unter definierten Randbedingungen erbracht wird. Die Anlagengröße wird im Allgemeinen nicht in Quadratmeter, sondern in elektrischer Größe, nämlich kWp beschrieben. Faustregel: 6 Quadratmeter Solarmodule entsprichen ungefähr einem kWp.


kWh

Kilowattstunden. Dies bezeichnet die Anzahl der von der Sonnenstromanlage geerntete Strommenge.
Faustregel: In Ulm werden pro kWp installierter Leistung etwa 950 bis 1050 kWh Sonnenstrom geerntet


Solargenerator

Als Solargenerator bezeichnet man die Solarzellen, die auf dem Dach angebracht sind.


Wechselrichter

Der Solargenerator erzeugt Gleichstrom. Der Wechselrichter formt diesen Gleichstrom in Wechselstrom um, der dann in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann.


Jahresernte

Die Jahresernte hängt natürlich von der Sonnenscheindauer ab. Ulm hat mit die höchste Einstrahlergebnisse und ist somit bestens geeignet für Sonnenstromanlagen.


EEG
Das Erneuerbare Energiengesetz regelt die Einspeisevergütung für Strom aus regenerativen Energiequellen. Für August 2013 wird für Sonnenstrom aus Dachanlagen (bis 10 kWp) eine Vergütung von 14,8 Cent bezahlt. Dies ist übrigens keine Subvention aus Steuermitteln. Die Einspeisevergütung wird auf den Strompreis umgelegt. Im Preismix des "Stroms aus der Steckdose" ist auch der Anteil für die regenerativen Energien dabei.